Sie befinden sich hier: Statusanalyse  
Trigonum   Trigonum       
  • Deutsch
  • English

IT Statusanalyse

Statusanalyse des IT-Managements

Im Rahmen unserer Statusanalyse des IT-Managements wird die IT Organisation im Hinblick auf Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Optimierungsmöglichkeiten untersucht.

Die Statusanalyse basiert auf unserem Vorgehensmodell TrigonumSCORE. Dahinter verbirgt sich eine konsequente Analyse des IT-Managements unter Nutzung von Best Practice, international anerkannten Standards wie COBIT, ITIL, ISO 20000, ISO27001 und PMBOK sowie substanziellen Markt- und Erfahrungsdaten. Die Beratungslösung SCORE beruht in ihrer systematischen Vorgehensweise auf insgesamt sechs Phasen, die in jeder Stufe nach der Projektplanung Handlungsempfehlungen beinhalten und präzise wie ein Navigationssystem zum Ziel führen. S

IT Strategie - Welches Gesicht hat die IT?

Zur Bewertung der wirtschaftlichen Effizienz bedarf es eines detaillierten Einblicks in die Gesamtbedingungen. Im Rahmen der anfänglichen Ist-Aufnahme werden deshalb zunächst die IT Strategie und Konzepte ebenso detailliert beleuchtet wie das Projektportfolio und die bestehenden technischen Systeme. Ein besonderes Augenmerk gilt auch der genauen Betrachtung der Kostenstrukturen und der Aufbauorganisation mit ihren personellen Ressourcen. Zudem werden die Struktur der IT-Prozesse sowie die Service Level Agreements und Dienstleistungsverträge ermittelt.

IT Organisation - Wie leistungsfähig sind die Organisationsbedingungen?

Durch eine übergreifende Analyse erfolgt die Ermittlung eines Stärken-/Schwächenprofils der zentralen und dezentralen Aufbauorganisation einschließlich ihrer Schnittstellen zu den angrenzenden Unternehmensbereichen. Die Untersuchung der IT Organisation umfasst auch eine Bewertung der Verantwortlichkeiten, fachlichen Qualifikationen und Planung der personellen Ressourcen.

Unterstützen die Services und Prozesse ehrgeizige Ziele?

In dieser Phase wird die konkrete IT-Ausrichtung definierter Kriterien darauf hin untersucht, in welcher Weise die strategischen Positionierungen im Rahmen der IT Strategie, die Struktur des gesamten Leistungsportfolios und die Abläufe dem tatsächlichen Unternehmensbedarf entsprechen. Die Bewertungsmaßstäbe umfassen sowohl die Angemessenheit der Technologiekonzepte als auch die Wirtschaftlichkeit, Verfügbarkeit und Qualität. Diese Ergebnisse werden in einer Prozesslandkarte mit differenzierter Reifegradbeurteilung dargestellt.
Die Wirtschaftlichkeit der IT in konkreten Zahlen dargestellt.
Mit einer Bewertung der betriebswirtschaftlichen Kenndaten, Prozesse, Kompetenzen und Methoden des IT-Bereiches geht TrigonumSCORE in die finale Analysephase über. Sie reicht bis in die Ermittlung der Gesamtkosten je Produkt und Service im Sinne eines externen Dienstleisters (TCO) hinein und beinhaltet auch eine Kosten-/Nutzenbeurteilung der Outsourcing- und Dienstleistungsverträge. Die gesamten Ergebnisse werden in klar strukturierten Übersichten mit den Kenndaten, Mengengerüsten und Kostenstrukturen dargestellt.

Zu welchen intelligenten Schlussfolgerungen führen die Ergebnisse?

Analysen sind nur etwas wert, wenn die erforderlichen Konsequenzen daraus gezogen werden. Deshalb entwickelt Trigonum auf Basis der gewonnenen Ergebnisse konkrete Modelle zur gezielten Optimierung der Transparenz und Wirtschaftlichkeit in der IT Organisation. Sie beinhalten eine bedarfsgerechte Priorisierung der erforderlichen Maßnahmen, beschreiben die möglichen Verfahrensweisen und bieten differenzierte Entscheidungsgrundlagen. Auch auf die in diesem Zusammenhang bedeutsame Make-or-buy-Frage werden intelligente Antworten geliefert.

 Ihr Nutzen von TrigonumSCORE
  • Detaillierte Beleuchtung der IT Strategie
  • IT Organsiation - Ermittlung eines Stärken- uns Schwächenprofils der zentralen und dezentralen aufbauporganisation
  • Transparentes Kostenmanagement
  • Einsparpotenziale und versteckte Kosten werden offen gelegt
  • Klares Kalkulationsschema für die Bewertung von IT-Leistungen + Services
  • Basis für betriebswirtschaftlich abgesicherte Entscheidungen
  • Kosten- und Leistungstransparenz ermöglicht fundierte make-or-buy-Beurteilung und Vertragsoptimierung
  • Vereinfachung von Kosten- und Nutzenbetrachtungen
  • Optimierung der Prozesse für Budgetplanung, Kosten- und Leistungsverrechnung
  • Klare Zuständigkeiten der Serviceorganisation
    leistungsfähiger Serviceprozesse
  • Status der Personalsituation
  • Transparentes Projekt- und Aufgaben-Portfolio

Sie haben weitere Fragen? Sie sind an einem unverbindlichen Informationsgespräch interessiert? Sprechen Sie uns an! Unsere Berater besuchen Sie gern unverbindlich vor Ort und beantworten Ihre Fragen. 



###TOOLS###